Widerrufsbelehrung

Widerruf:
Private Personen haben gemäß Fernabsatzverträge nach § 312 b BGB das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware bzw. die letzte Teilsendung in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Thomas Roger Schmidt, Clemens-Adams-Straße 10, 53604 Bad Honnef, eMail mail@tomroger.de, Telefon +49(0)2224-901980) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen gem. § 357 Abs. 1 BGB alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang von Ihnen zurückzuführen ist.


Ausschluss des Widerrufsrechtes
Das Widerrufsrecht bzw. ein Wertersatzanspruch besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation als Sonderanfertigungen angefertigt werden, wie z.B. auf Bedarf angefertigte Kunstdrucke. Farbliche Unterschiede sind auf technische Gegebenheiten von kundenseitig verwendeter Monitore und Displays zurückzuführen. Ebenso besteht das Widerrufsrecht bzw. ein Wertersatzanspruch nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind. 
 

Im Falle der Lieferung digitaler Inhalte, die als direkter Download zur Verfügung gestellt werden, besteht gemäß § 356 Abs. 5 BGB grundsätzlich keinen Wertersatzanspruch. Mit dem Kauf von digitalen Inhalten gibt der Verbraucher die Zustimmung sein Widerrufsrecht zu verlieren, sobald mit der Ausführung des Vertrages begonnen wird. Das Widerrufsrecht erlischt in dem Moment, in dem ihm die digitalen Inhalte zugänglich gemacht werden.